Schaffell im Kinderwagen

Schaffell im Kinderwagen

Echtes Fell im Kinderwagen – Geborgenheit der besonderen Art

Sie denken darüber nach, Schaffell im Kinderwagen zu nutzen? Schaf- und Lammfelle sind für ihre besonders weiche und kuschelige Fellstruktur beliebt. Um für Ihre kleinen Lieblinge bei winterlichen Spaziergängen für wohlige Wärme im Kinderwagen zu sorgen, ist ein Schaffell in Form einer bequemen Unterlage oder eines Fußsacks die erste Wahl.

Welche Art von Schaffell im Kinderwagen nutzen?

Für die Nutzung im Kinderwagen sollten Sie ein Schaffell mit medizinischer Gerbung wählen. Die medizinische Gerbung erfolgt mit Aldehyd-Gerbstoffen, die dem Fell einen gelblichen Stich verleihen. Aldehyd-Gerbstoffe sind besonders haut- und haarfreundlich. Außerdem werden durch die Gerbung Fremdkörper entfernt und das Fell desinfiziert.

Des Weiteren sollte ein Schaffell im Kinderwagen nicht allzu lange Haare haben, da sich Kleinkinder sonst verschlucken könnten. Hier sollten Sie stattdessen zu geschorenen, gelockten oder glatten Fellen greifen.

Warum gerade das Fell von einem Schaf?

Besonders in den ersten Lebensjahren sollte bei Kindern auf den Einsatz von künstlichen Stoffen verzichtet werden. Ein Schaffell besteht nur aus natürlichen Stoffen, weshalb es sich bestens für den Einsatz im Kinderwagen eignet.

Schaffelle sind besonders für ihre wärmespendende Eigenschaft bekannt, doch auch im Sommer können sie Wunder bewirken. Im Sommer wirkt das Schaffell kühlend, da die Luft zwischen den Wollfasern des Fells zirkulieren kann und so immer angenehm temperiert ist.

Auch wenn die Kinder nach dem Toben auf dem Spielplatz verschwitzt wieder in den Kinderwagen kommen, kann das Schaffell punkten – vom Schaffell aufgenommener Schweiß wird von dem Fell eigenständig wieder an die Luft abgeben.

Aufgrund ihrer Strapazierfähigkeit können Schaffelle ohne Bedenken täglich genutzt werden. Von alltäglichem Schmutz und Staub befreien sich die Felle aufgrund ihrer schmutzabweisenden Eigenschaft von selbst. Das sind überzeugende Vorteile.

Sollten sich dennoch Flecken oder getrockneter Schmutz im Fell befinden, können diese mit einem feuchten Tuch oder eine Bürste entfernt werden. Im Notfall können die Felle auch bei 30 Grad mit einem speziellen Fellwaschmittel in der Waschmaschine gereinigt werden.

Einfache Überprüfung der Temperatur des Kindes

Wenn Sie anfangs noch etwas skeptisch in Hinblick auf die Kühl- beziehungsweise Wärmefunktion der Schaffelle sind, können Sie mit einem einfachen Trick überprüfen, ob Ihr Kind schwitzt oder friert. Legen Sie einen Finger in den Nacken des Kindes: Die Haut sollte sich warm und trocken anfühlen.